Betriebsschließung wegen Umzug

Liebe Kunden, Partner und Lieferanten,

nach mehrwöchiger Bauzeit kann die Sedenius Engineering GmbH ab dem 26. Mai 2020 endlich die Arbeit in ihren neuen Büroräumen aufnehmen.

Aus diesem Grund wird unser gesamtes Unternehmen in der Zeit vom 19. Mai bis 25.Mai 2020 umziehen.

Quelle: https://www.livingathome.de/wohnen-selbermachen/wohnideen/4259-rtkl-ratgeber-umzug-teil-1-wie-ziehe-ich-um

Während dieser Zeit wird die gesamte Infrastruktur des Unternehmens herunter gefahren. Wir sind für Sie deshalb auch telefonisch und per E-Mail nicht erreichbar!

Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen, Sie sehr bald in unseren neuen Geschäftsräumen begrüßen zu dürfen!

Ihr Sedenius Engineering-Team

Maßnahmen in Zeiten von Corona

Liebe Kunden, Partner und Lieferanten,

seit zahlreichen Wochen steht die Welt quasi still. Das Corona-Virus stellt die meisten von uns vor großen Herausforderungen. Die Sedenius Engineering GmbH hat alle notwendigen Maßnahmen ergriffen, damit unsere Mitarbeiter durch Kontaktvermeidung gesund bleiben, und gleichzeitig mit vollem Einsatz arbeiten können.

Bildquelle: Archiv-Bilder

Unsere Mitarbeiter arbeiten in Telearbeit, realisiert durch den Remote-Access auf unsere firmeninternen Server. Für uns gehört der regelmäßige Austausch im Team zum Firmengrundsatz, weshalb unsere periodischen Meetings derzeit per Videoübertragung stattfinden.

Mit diesen Maßnahmen erreichen wir, dass unser operatives Geschäft vollumfänglich aufrechterhalten werden kann.

Sollte es dennoch zu Verzögerungen kommen, so bitten wir Sie um Ihr Verständnis. Wir unternehmen alle erforderlichen Anstrengungen, um auch in dieser Zeit den gewohnten Service der Sedenius Engineering GmbH zu gewährleisten.

Das Sedenius Engineering-Team wünscht Ihnen alles Gute und vor allem bleiben Sie weiterhin gesund!

Wir lieben ROS und Open Robotics und spenden dafür!

In unserem Alltag ist das Robot Operating System names ROS (www.ros.org) nicht mehr weg zu denken.
Als Experten in den Bereichen Fahresassistenzentwicklung ( FAS), hochautomatisiertes Fahren und autonomes Fahren arbeiten wir tag täglich mit ROS.

Mit unserer Spende von 1.000 € an Open Robotics wollen wir ein kleines zeichen setzen und einfach auch mal Danke sagen. Die Community ist hilfbereit und die Software ist einfach großartig. Ihr seit ein Vorbild wie open source auch im industriellen Umfeld zum Einsatz kommt.

Danke, das Sedenius Team

New Job

Save the date: Sedenius zur Firmenkontaktmesse in Merseburg

Save the date: Sedenius zur Firmenkontaktmesse in Merseburg

Am 14.11.2019 um 10:00 Uhr öffnet die Hochschule Merseburg ihre Pforten zur 18. Firmenkontaktmesse. Studenten und Absolventen (m/w/ d) können hier mit regionalen Unternehmen gewinnbringende Kontakte  knüpfen.

Sedenius ist in diesem Jahr zum 2. Mal dabei.  Wir laden Euch herzlich ein, uns zu besuchen. Informiert Euch über die Möglichkeiten, bei uns durchzustarten und mit uns die automobile Zukunft zu gestalten. Gern besprechen wir mit Euch spannende Projekte in der Softwareentwicklung.

Wir freuen uns auf Euren Besuch und einen regen Austausch an unserem Stand Nr. 10 im Erdgeschoss des Hauptgebäudes A.

Job Satsfaction

FuckUp Night bei Sedenius

FuckUp Night bei Sedenius

FuckUp Nights sind angesagt. Hier wird über eigene Fehler und Irrtümer offen gesprochen; und dies wird noch gefeiert.

Mit unserer Sedenius FuckUp Night folgten wir diesem Trend. Bei lockerer Atmosphäre plauderten wir im Team in unseren vertrauten Räumlichkeiten über eigene Missgeschicke und Misserfolge. Wir tauschten uns bei knuspriger Pizza, lecker Chips und kühlem Bierchen darüber aus, was wir aus diesen Irrtümern gelernt haben und für die Zukunft daraus mitnehmen. Fast ein jeder im Team gab eine kleinere oder auch größere Panne von sich preis.

Die Stimmung war offen und ausgelassen. Wir lachten uns nicht aus, sondern amüsierten uns gemeinsam. Der Wachschutz musste mehr als einmal antreten.

Fahrsimulator

Sedenius Fahrsimulator bei der Nacht der Wissenschaften in Mittweida

Sedenius Fahrsimulator bei der Nacht der Wissenschaften in Mittweida

Am 21.Juni 2019 fand an der Hochschule Mittweida (HSMW) die 11. Nacht der Wissenschaften mit einem vielfältigen Unterhaltungs- und Experimentierprogramm für wissenschaftlich Interessierte statt. Auf Anfrage der Hochschule freuten wir uns, unseren Fahrsimulator dafür zur Verfügung zu stellen. Dessen recht aufwendige Reise zur Hochschule hat sich gelohnt: Unsere zum Simulator umgebaute Audi A6-Fahrkiste war wieder Publikumsmagnet für viele Schaulustige und Begeisterte, die sich einer spannenden Cross-Rallye stellen wollten.

Team training

Sedenius Workshop zum Stressmanagement

Sedenius Workshop zum Stressmanagement

Stress im Arbeitsalltag hat, wie wir wissen, großen Einfluss auf die Zufriedenheit oder eben Unzufriedenheit im Job. Da uns dieses Thema als Arbeitgeber am Herzen liegt, sollte es zum Gegenstand des Sedenius Teamtrainings werden. Unter dem Motto "Stress am Arbeitsplatz und Maßnahmen zur Stressreduktion" fand unser Workshop Ende Mai in der wunderschönen Mädlervilla statt. Unterstützt und gecoacht wurden wir dabei von den Teamhelden, Spezialisten im Bereich professioneller Teamentwicklung.

In verschiedenen Teams erarbeiteten wir zunächst individuelle Stressfaktoren und deren Ursachen, die anschließend in großer Runde vorgestellt und diskutiert wurden. In der finalen Fishbowl, einer Goldfischglas ähnelnden Diskussionsrunde, besprachen wir besondere Brennpunkte und arbeiteten Lösungen heraus. Besonders erwähnenswert ist die offene und konstruktive Weise, mit der sich jeder in die Gruppendiskussionen einbrachte. Im Anschluss an die Gruppenarbeit stellten wir uns der spannenden Herausforderung, eine Seilbrücke über den Teich im Anwesen der Mädlervilla zu bauen - mit Erfolg!

Das Teamtraining ist insgesamt auf sehr positive Resonanz gestoßen. Wir haben viele Anregungen und Ideen mitgenommen und hoffen, möglichst viele davon im Arbeitsalltag umzusetzen. Vielen Dank an die Teamhelden für ihre Unterstützung!

Das Teamtraining ist insgesamt auf sehr positive Resonanz gestoßen. Wir haben viele Anregungen und Ideen mitgenommen und hoffen, möglichst viele davon im Arbeitsalltag umzusetzen. Vielen Dank an die Teamhelden für ihre Unterstützung!