Zum Inhalt springen

ABSOLUT Autonomes Fahren – Integration Tests in Leipzig

Bildquelle: ©LVB GmbH

Seit dem Start des Forschungsprojekts ABSOLUT im März 2019 ist die Sedenius Engineering GmbH am zukunftsweisenden Thema des autonomen Fahrens beteiligt. Der Projektabschluss ist für September 2022 geplant.

Das Forschungsprojekt befasst sich mit der Entwicklung einer modernen und flexiblen ÖPNV-Dienstleistung. Dabei werden Busse mit hoher Automatisierung entwickelt und auf einer speziell entwickelten Teststrecke vom S-Bahnhof Leipzig Messe zum BMW-Werk erprobt. Gleichzeitig erfolgt die Einbindung in das bestehende Angebot der Leipziger Verkehrsbetriebe.

Wesentliche Ziele des Projekts beinhalten den Einsatz hoch-automatisierter Fahrzeuge im On-Demand-Angebot und die Erschließung neuer Fahrtgebiete im sub-urbanen Raum, die bisher nicht wirtschaftlich bedienbar waren. Langfristig soll das Projekt dazu beitragen, die Leistungsfähigkeit, Attraktivität und Reichweite des ÖPNV zu verbessern.

Sedenius beteiligt sich am innovativen Projekt ABSOLUT mit seinem Know-How auf dem Gebiet des autonomen Fahren. Dieses ambitionierte Forschungs- und Entwicklungsprojekt eröffnet uns die Möglichkeit zu zeigen, was wir können und ermöglicht den Aufbau eines Netzwerk in der Region Leipzig. In diesem Jahr tritt das Projekt in eine neue Phase ein: Nachdem die individuellen Systeme entwickelt wurden, liegt der Fokus jetzt auf die schrittweise Integration in das ABSOLUT Fahrsystem und die Erprobung auf der Teststrecke.

Das Video zeigt die aktuellen Tests zum Halten der Fahrspur bei Nutzung einer digitalen Karte. Das Fahrzeug lokalisiert seine Position mittels GNSS auf einer vorher ausgemessenen, hoch genauen digitalen Karte. Außerdem werden Fahrspurzusammenführungen und die Bereitstellung von Informationen zu Fahrspuren unter Nutzung verschiedener Quellen (digitale hochpräzise Karten und Kameradaten) getestet.

Bildquelle: © LVB GmbH