Entwickler (m/w) für die virtuelle Probefahrt gesucht

Zur Unterstützung unseres Teams im Bereich virtuelle Probefahrt suchen wir einen Entwickler (m/w). Weitere Informationen findest du im nachfolgenden Link: Entwickler (m/w) für die virtuelle Probefahrt

Werkstudent(in) im Bereich Marketing/social Mediai gesucht

Zum nächstmöglichen Termin suchen wir Unterstützung im Bereich Marketing und social Media. Weitere Informationen findest du im nachfolgenden Link: Werkstudenten-Tätigkeit: Marketing (m/w)

Neue Version 1.0.1 für GCL 2.0 verfügbar

Mit der neuen Version 1.0.1 unserer Graphikbibliothek GCL 2.0 wird das Visualisieren Ihrer ADTF-Umgebungen noch komfortabler. Als CMake-Benutzer können Sie die verbesserten Graphikfunktionen noch besser integrieren. Dabei hilft Ihnen unser ausführliches Programmierbeispiel, welches nun in der neuen Version verfügbar ist. Zahlreiche Darstellungsfehler auf der Windows-Plattform haben wir natürlich behoben. Für ausführliche Informationen beraten wir Sie gern.

 

 

 

Sedenius bringt ADTF-VTD Connection Toolbox heraus

Bei der neuen Toolbox von Sedenius handelt es sich um die erste ADTF-VTD-Anbindung auf dem freien Markt. Mit unserer Software können Sie VTD-Nachrichten im ADTF auswerten und Ihren eigenen Wünschen entsprechend weiterverarbeiten. Die Toolbox ist kompatibel zu VTD 1.0 sowie VTD 2.0 und somit eine sichere Investition in die Zukunft. Erfahren Sie mehr über unsere neue einzigartige Software unter ADTF-VTD Connection Toolbox.

Sedenius bei der 10. Langen Nacht der Computerspiele gut besucht

Erstmalig war Sedenius in diesem Jahr bei der Langen Nacht der Computerspiele im Lipsius-Bau der HTWK dabei. Unsere Erwartungen wurden um Einiges übertroffen. An unserem Stand herrschte jederzeit großer Andrang von Besuchern, die einen Platz an unserem begehrten Fahrsimulator ergattern wollten. Groß und Klein hatten viel Spaß dabei, sich bei fröhlicher Atmosphäre ein spannendes Rennen zu liefern. Für interessierte Gäste hatten unsere Teammitglieder immer ein offenes Ohr.

Der Sedenius-Stand war gut besucht